Blick TV: Rahel Lenz moderiert neu den «Blick-Abstimmungskampf»

Blick TV: Rahel Lenz moderiert neu den «Blick-Abstimmungskampf»

Morgen Mittwoch, 12. Mai 2021 moderiert Rahel Lenz (32) ihren ersten «Blick-Abstimmungskampf» auf Blick TV. Die Moderatorin und Video-Redaktorin übernimmt die Nachfolge von Jonas Projer, der den digitalen Sender verlassen hat. «Rahel Lenz hat sich als hervorragende Moderatorin und Redaktorin bewiesen und ihre politischen Kenntnisse unter Beweis gestellt», sagt Stephanie Seliner, Teamleiterin Moderation bei Blick TV. «Wir freuen uns auf den zukünftigen ‹Blick-Abstimmungskampf› mit ihr».

In der morgigen Sendung geht es um das revidierte CO2-Gesetz. Zu Gast sind FDP-Ständerat Damian Müller auf der Pro- und SVP-Nationalrat Christian Imark auf der Gegenseite. Ab 18.00 Uhr debattieren sie in einem Wettlauf gegen die Zeit – jeder darf exakt sieben Minuten reden. Das letzte Wort haben die Zuschauerinnen und Zuschauer: Sie können auf Blick.ch für ihren Favoriten stimmen, der Gewinner erhält ein Gratis-Inserat im gedruckten Blick. Weitere Ausgaben zu den eidgenössischen Vorlagen folgen am 19. Mai zur Trinkwasserinitiative und am 26. Mai zum Anti-Terror-Gesetz.

«Der ‹Blick-Abstimmungskampf› ist ein hochdynamisches und innovatives Format», sagt Rahel Lenz. «Als Moderatorin freue ich mich auf kontroverse, relevante und faire politische Diskussionen. Mit kritischem und hartnäckigem Nachfragen möchte ich Klarheit in komplexe politische Vorlagen bringen».

Vor Blick TV war Rahel Lenz als Moderatorin, Videojournalistin und Produzentin beim zweisprachigen Sender TeleBielingue tätig, davor arbeitete sie fünf Jahre lang bei Tele Bärn. Sie hat am MAZ Luzern studiert und ein Schauspielstudium in den USA abgeschlossen. 2016 wurde sie für eine Beitragsserie zu einem Mobbingfall mit dem Swiss Press Award ausgezeichnet.

Ringier AG, Corporate Communications