Erster Webvideopreis Schweiz verliehen

Erster Webvideopreis Schweiz verliehen

600 Gäste fanden sich am Samstag im StageOne in Zürich Oerlikon ein, um gemeinsam die besten Webvideos und den starken Zusammenhalt einer jungen und wachsenden Community zu feiern. Die User verfolgten die Verleihungsparty des ersten Webvideopreis Schweiz zudem via Lifestream auf den Online-Kanälen vom Schweizer Radio und Fernsehen, Ringier und Swisscom, aber auch auf Youtube und Facebook. Nach einer Vorauswahl der Academy, allesamt Schweizer Youtuber, haben die Fans in einem Voting entschieden, wer in den acht Kategorien als Sieger die Webvideopreis-Trophäe mit nach Hause nehmen darf:

Academy-Präsident Lionel von «Ask Switzerland» übergab den prestigeträchtigen Preis für das «Best Video of the Year» an HalfTimeNerds. In ihrem Agenten-Kurzfilm «Parallel» überzeugten sie mit actionreichen Szenen und Special Effects. In der Kategorie «Person of the Year» wurde Gabirano ausgezeichnet. Er erhielt den Preis aus den Händen des amtierenden «Person of the Year» beim Webvideopreis Deutschland: Julien Bam, der selbst über drei Millionen Abonnenten auf Youtube hat.

Die Sieger der weiteren Kategorien und ihre Laudatoren:

Lifestyle
Faithincuteness – Summer Vibes Lookbook 2016
Laudator: Rob Crispy, Youtube-Star aus Deutschland

360-Grad-Video
Dominik Baumann für Blick VR: Mit Kampfjet-Pilot «Gandalf» im Cockpit der Patrouille Suisse
Laudatorin: Sara Bachmann von «Sara machts»

Comedy
Zekisworld – Wenn Aliens bi eus lande würde
Laudator: Charles Nguela

Music
Nickless – Princess
Laudator: Luca Hänni

Sports
Freerun Zurich – Somewhere with us
Laudator: Fabian Doerig, WVP Academy Mitglied

Gaming
FadeoutTrashTV – The Revenge Pokémon Go – Prank!
Laudator: Nick Mellow

Durch den Abend führten die beiden Radio SRF 3-Moderatoren Rosanna Grüter und Stefan Büsser. Für musikalische Unterhaltung sorgten der junge Schweizer Nachwuchs-Rapper Nemo und die erfolgreiche Zürcher Combo Dabu Fantastic.

Ringier AG
Corporate Communications


Alle Bilder zum Webvideopreis Schweiz: https://www.flickr.com/photos/wvpch/

V.l.: Julien Bam, Philippe Arber (Regisseur Nickless), Gabirano, Stefan Büsser, Alec Handschin (HalfTimeNerds), Rosanna Grüter, Samuel Stöckli (HalfTimeNerds), Jasmin Reinhard (Faithincuteness), Dominik Baumann (360° für Blick VR), Patrouille Suisse Pilot Gandalf, Zeki von Zekisworld, Alexander Meyer von FadoutTrashTV, Ron Stutz von Freerun Zürich.

Downloads

Kontakt

Media Relations

Dufourstrasse 23
8008 Zürich
Schweiz

media@ringier.ch
+41 44 259 64 44

About Ringier

Über den Webvideopreis Schweiz:

Vor sechs Jahren vergab die European Webvideo Academy (EWVA) in Deutschland erstmals den Webvideopreis in diversen Kategorien. In Deutschland hat der Preis bereits seit längerem den Bambi als grössten deutschsprachigen Medienpreis abgelöst, was die Reichweite im Web, aber auch im Fernsehen betrifft. Insgesamt verfolgten 2016 über 2000 Gäste die Gala vor Ort, hunderttausende Zuschauer waren live via Youtube, Twitch und Facebook dabei. Die Videos zur Veranstaltung hatten auf Youtube im Schnitt sechs Millionen Abrufe. Die Admeira-Partner Ringier, Swisscom und SRF lancieren 2016 gemeinsam den ersten Webvideopreis Schweiz. Der Preis zeichnet nun auch in der Schweiz das vielfältige Webvideo-Schaffen aus.

Ringier ist ein in 16 Ländern tätiges, diversifiziertes Medienunternehmen mit rund 6'500 Mitarbeitenden. 1833 gegründet, führt Ringier Medienmarken in Print, TV, Radio, Online und Mobile und ist erfolgreich im Druck-, Entertainment- und Internet-Geschäft tätig. Basierend auf seiner über 180-jährigen Geschichte, steht Ringier für Pioniergeist und Individualität, für Unabhängigkeit sowie für Meinungsfreiheit und Informationsvielfalt. Ringier ist ein Schweizer Familienunternehmen mit Haupt-Standort in Zürich.